BAG KiAP Bundesarbeitsgemeinschaft für Kinder in Adoptiv- und Pflegefamilien e.V.
BAG KiAP Bundesarbeitsgemeinschaft fürKinder in Adoptiv- und Pflegefamilien e.V.

Ihnen geht es um das Recht auf Rechte

„Unsere Kinder gibt es nicht im Gesetz“, sagt die Vorsitzende des Bundesverbandes behinderte Pflegekinder. Mit vielen Pflegefamilien demonstriert sie für mehr Rechte.

Brake/Ovelgönne "Es geht um Zuständigkeiten und Zuverlässigkeit, um Behörden und Willkür, um Geld und Paragrafen. Unterm Strich geht es für Kerstin Held aber eigentlich nur um eins: das Recht auf Rechte",  zum Artikel von Markus Minten der NordWestZeitung

 

Bitte besuchen Sie die Seite des BUNDESVERBANDES                    BEHINDERTE PFLEGEKINDER für ausführliche Informationen

Kinder mit FASD - dem fetalen Alkoholsyndrom

Quelle: Informationsportal des FASD Deutschland e.V.

„Mütterlicher Alkoholkonsum während der Schwangerschaft ist eine häufige Ursache für angeborene Fehlbildungen, geistige Behinderungen, hirnorganische Beeinträchtigungen, Entwicklungsstörungen und extreme Verhaltensauffälligkeiten.

Alle Formen dieser vorgeburtlichen Schädigungen werden unter dem Begriff FASD (Fetal Alcohol Spectrum Disorder) zusammengefasst. FASD kann sich in seiner Ausprägung sehr unterschiedlich darstellen, was die Diagnostik oft erschwert.

Kinder mit FASD sind für ihr gesamtes Leben geschädigt, wobei die größten Probleme oft in der Bewältigung des Alltags liegen. Ein normales Leben in der Gesellschaft ist nur den wenigsten Jugendlichen und Erwachsenen mit FASD möglich.“

 

Zum Inhalt des Buches:
Was passiert, wenn ein Kind nicht ohne Gefährdung seiner Entwicklung in seiner biologischen Familie aufwachsen kann? Welche Informationen benötigen Pflege- und Adoptiveltern, wenn sie sich für die Aufnahme eines Kindes entscheiden? Welche Hilfen und Unterstützung erhalten sie, wenn Probleme auftauchen?

lesen Sie weiter