Kontinuitätssichernde Strukturen PDF Drucken E-Mail
Aktuelles zum Kinderschutzgesetz - Bundeskinderschutzgesetz

Rechts- und sozialpolitische Forderungen von Ludwig Salgo und Gisela Zenz


aus der Zeitschrift ‚frühe Kindheit 0410‘ (Deutsche Liga für das Kind) mit freundlicher Genehmigung von  Prof. Salgo

Kontinuitätssichernde Strukturen und Verfahren im Pflegekinderbereich sind notwendig und möglich. Zwar sind auch einzelne rechtspolitische Maßnahmen unumgänglich, jedoch ist vor allem eine veränderte Praxis, Kommunikation und Organisation erforderlich, um die bereits seit 1991 vom SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) eingeforderte Vorgehensweise einer geplanten, zeit- und zielgerichteten Intervention umzusetzen.

Eine wirkliche Veränderung der Praxis, die den Bedürfnissen der hier betroffenen, zumeist erheblich vorbelasteten Kindern gerecht wird, ist nur möglich, wenn von den Akteuren eine Reihe von Veränderungsschritten abgestimmt umgesetzt wird. Die nachfolgenden Forderungen beruhen auf langjähriger praktischer und wissenschaftlicher Befassung der Thematik. 

zum Artikel

 

 
Banner